EI
EI – DER EISENBAHNINGENIEUR | Ausgabe 06/2017

3D-gedruckte Ersatzteile auf der Schiene

Juni 2017 | Stefanie Brickwede, Nina Kramer

Die Deutsche Bahn AG setzt auf Digitalisierung und Innovation. Durch den 3D-Druck können Ersatzteile schneller und teilweise auch günstiger beschafft werden. Die 3D-Druck-Branche ist ein innovativer und stetig wachsender Geschäftszweig. Inzwischen interessiert sich neben den Herstellern von 3D-Druckern und den Early Adoptern aus der Luft- und Raumfahrt auch die Bahnbranche für diese Technologie. Die Deutsche Bahn hat die Vorteile erkannt und setzt vor allem im Bereich der Ersatzteilversorgung auf die neu gewonnenen Erkenntnisse. So hat der Konzern im letzten Jahr viel Forschungs- und Entwicklungsarbeit in die 3D-Druck-Technologie gesteckt und dadurch sein Know-how ausgebaut.

Mehr Artikel aus dieser Ausgabe:

Mehr Artikel von diesem Autor(en):